Seminar in Erding mit Sifu Nima King

Jeder, der sich ein bisschen mit dem inneren Wing Chun auseinander setzt, wird an dem Namen Nima King nicht vorbei kommen. Tatsächlich hatte ich die Chance an einem Seminar mit Nima King teilzunehmen und zu überprüfen, ob dieses innere Wing Chun real ist oder unter die Kategorie bullshido fällt.

Das Fazit vorweg: kein Bullshido – jedenfalls nicht das, was Nima King da proklamiert.

Ich Nima King und Sihing Marcel Spitau
Sifu Nima King und Sihing Marcel Spitau

Nima King ist Schüler des verstorbenen Chu Shong Tin, der ihm die innersten Fertigkeiten zu zeigen vermochte. Sehr sympatisch zeigte sich Nima an jeder Stelle, an der er betonte, er sei weit davon entfernt perfekt zu sein und sich selbst als Lernender bezeichnete.

Das Basis-Konzept des Mindfull Wing Chun basiert auf der Ausführung der Siu Nim Tau in Verbindung mit Taigung und Seng. Diese Konzepte erleichtern das Erreichen entspannter und müheloser Ausführungen aller Techniken im Wing Chun und erreichen damit eine ungeahnte Kräfte und Wirkung beim Gegner. Immer wieder wurde darauf hingewiesen, wie schwierig es sei, diesen Zustand auch zu halten, wenn man in einer Stresssituation sei.

Unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern waren nicht nur Anhänger des inneren Wing Chuns, sondern auch einige Skeptiker, die, wenn nicht überzeugt, dann wenigstens zum Nachdenken angeregt wurden.

In der Umgebung von Erding gibt es eine Mindfull Wing Chun Gruppe, die sich einmal im Monat trifft und spezielle Themen zu Thema Mindfull Wing Chun trainiert und diskutiert. Ich spiele mit dem Gedanken auch eine solche Gruppe hier oben zur etablieren. Einmal bitte Hand heben und bescheid geben, wer Lust auf so etwas hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.